Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mandy Gehrt

Das Ziel Entgeltfreiheit für Dauerausstellungen ab 2021 steht für uns nicht mehr zur Debatte.

Mit der Museumskonzeption 2030 liegt uns ein sehr gelungener Entwicklungsplan vor, der es in sich hat. Die Konzeption formuliert nicht nur Herausforderungen, Schwerpunkte und Entwicklungsziele, sondern reagiert auch auf aktuelle gesellschaftliche Diskurse  (wie z.B. Transkulturalität und die Entwicklung der Museen als Third Places). Vor allem ... Weiterlesen


Mandy Gehrt

Wir können heute eine Lücke in der kulturellen Ausrichtung unserer Stadt schließen

Im Sommer 2016 stellte unsere Fraktion den Antrag, dass die Verwaltung in Zusammenarbeit mit dem Sachverständigenforum Kunst im öffentlichen Raum eine kommunale Richtlinie und Strategie „Kunst am Bau bei kommunalen Bauvorhaben und Kunst im öffentlichen Raum“ erarbeitet. Dabei sollte sie sich an der Bundesbaurichtlinie, Kapitel 7, und der... Weiterlesen


Mandy Gehrt

Die Schaffung von bezahlbaren Atelierräumen ist dringlich

Ich möchte hier nur einige  Informationen zur Ateliersituation in Leipzig mit Ihnen teilen, um die Dringlichkeit der Schaffung von bezahlbaren Atelierräumen darzulegen. Der Verlust von Ateliers im Westwerk ist Ihnen allen noch bekannt. Es gab keine Ausweichangebote vor Ort.   Außerdem wurden ca. 20 Atelier/Studios im Kohlrabizirkus über dem... Weiterlesen


Mandy Gehrt

Über die Teilhabe von Frauen am politischen Leben öffentlich zu diskutieren, besonders in einem Jahr der Demokratie

Am 18.1.2017 ist der Antrag „100 Jahre Frauenwahlrecht“ von unserer Fraktion eingereicht worden. Nach einer ersten Lesung in den Fachausschüssen ließ der Verwaltungsstandpunkt jedoch auf sich warten. Erst nach einer offiziellen Anfrage unserer Geschäftsstelle im November 2017 und einem Anruf meinerseits im Dezernat 1 Mitte Januar, wurde uns am... Weiterlesen


Mandy Gehrt

Ein Fortschritt, auf den wir und besonders die Freie Szene lange warten mussten

Endlich halten wir nun die Vorlage „Fachförderrichtlinie der Stadt Leipzig über die Förderung freier kultureller und künstlerischer Projekte und Einrichtungen“ kurz (Fachförderrichtlinie Kultur) in den Händen und ich hoffe sehr, liebe Kolleg_innen, dass wir diese heute beschließen können, auch wenn sie nicht alle unsere künsten Wünsche und die der... Weiterlesen


Mandy Gehrt

Besonders im Fokus stehen die Vermittlung von Kunst und Kultur an Kinder und Jugendliche

Im städtischen Haushalt werden die Mittel zur Förderung der freien Kultur jährlich um 2,5% der Vorjahressumme erhöht. Im Jahr 2017 waren das 133.950€ mehr als im Jahr 2016. Das ist zunächst erfreulich! Diese Erhöhung kann genutzt werden, um z.B. Mehrbedarfe der geförderten Institutionen aufzufangen (das geht von steigenden Nebenkosten oder Umsetzung... Weiterlesen


Mandy Gehrt

Ein Schritt in Richtung Umsetzung der Richtlinie Kunst am Bau!

Bis zu 15.000 € werden zur Erarbeitung von Vorschlägen für Kunst am Bau am zukünftigen Gymnasienstandort Karl-Heine-Str. 22b bereitgestellt. Weiterlesen


Mandy Gehrt

Braucht Leipzig nun auch einen Kulturbeirat?

Der älteste nochexistierende Kulturbeirat wurde im Jahr 1978 in der Gemeinde Baienfurth in Baden-Würthemberg gegründet, der überwiegende Teil der allerorts in der BRD existierenden Kulturbeiräte ist zwischen 2007 und 2012 entstnden. Braucht Leipzig nun auch einen solchen Kulturbeirat? Wir haben sehr wohl die Stimmen der Stadträt_innen und der... Weiterlesen


Mandy Gehrt

Demokratie zu leben, bedeutet beständige Arbeit!

Demokratie zu leben, bedeutet beständige Arbeit! Nie erreicht man in einer demokratischen Gesellschaft den Punkt, wo man sich auf erreichten Lorbeeren ausruhen kann, denn Demokratien sind in ihrem Bestand angewiesen auf den politisch mündigen oder demokratisch handlungsfähigen Bürger. Daraus resultierend müssen demokratisch handlungsfähige... Weiterlesen


Mandy Gehrt

In Leipzig gibt es keine kommunale Richtlinie für Kunst am Bau!

In Leipzig gibt es keine kommunale Richtlinie für Kunst am Bau bei kommunalen Bauvorhaben und auch keine Strategie für Kunst im öffentlichen Raum. Es existiert lediglich die „Durchführungsbestimmung Kunst im öffentlichen Raum“, die allerdings keine wirkliche Entscheidungsgrundlage über Vorhaben in einem gesamt städtischen Kontext darstellt. Es gibt... Weiterlesen


Presse


Juliane Nagel

Es braucht keine Straßennamen zur kritischen Auseinandersetzung mit der Kolonialzeit!

Im Rahmen der Stadtratssitzung am 9. Juli 2020 beantwortete der Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning eine Einwohneranfrage zur Umbenennung der Ernst-Pinkert-Straße und -Schule. Er schloss die Beantwortung mit der Darlegung seiner persönlichen Meinung. Demnach hätte die Benennung von Straßen oder öffentlichen Einrichtungen auch nach... Weiterlesen