Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bewusstsein schaffen für die Alternative zum Auto!

Autofreier Tag in 2021

In den 1970ern gab es ihn im Zuge der Erdölkrise bereits, nun sollten wir in Zeiten des Klimawandels ebenso handeln: In der Ratsversammlung am 22. Januar wurde der Antrag unserer Fraktion zur Einführung eines autofreien Tages in 2021 im Zuge der Europäischen Mobilitätswoche nach hitziger Diskussion angenommen. Dafür soll an einem Samstag oder Sonntag im September der Innenstadtring sowie die Innenstadt für den Autoverkehr gesperrt werden. Die Stadtverwaltung hat nun den Auftrag, ein Konzept zu erstellen, um den autofreien Tag in die Tat umzusetzen.

Weiterhin wird der Oberbürgermeister beauftragt, mit den Leipziger Verkehrsbetrieben in Verhandlung zu treten, denn wir fordern: Am autofreien Tag sollen die LeipzigerInnen kostenlos mit Bus und Straßenbahn fahren können.
Stadträtin und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion Die.Linke im Leipziger Stadtrat, Franziska Riekewald, erklärt dazu: „Die Europäische Mobilitätswoche hat zum Ziel, für alternative Mobilitätsformen zu werben und auf die vielen Möglichkeiten des Umweltverbundes hinzuweisen. Es soll ein Bewusstsein für die Alternativen zum Auto geschaffen werden. Hierzu gehört auch, dass man zeigt, welche positiven Effekte eine autofreie Straße haben kann. Es ist Platz, der dann den Leipzigerinnen und Leipzigern für Aktionen zur Verfügung steht.

„Schaut man sich die Klimabilanz der Stadt Leipzig an, dann kann man erkennen, dass das Auto – vor allem das private Auto und nicht die LKW´s – über die Hälfte unseres CO2 Ausstoßes in der Stadt verursachen. Die längst überfällige Verkehrs­wende ist somit kein Selbstzweck, wird benötigt, um unsere Klimaziele zu erreichen. Dazu müssen wir als Stadt unseren Beitrag leisten“, so Riekewald.

Ein erster Schritt ist getan: Auch in diesem sowie im nächsten Jahr wird sich die Stadt in Kooperation mit den Umweltverbänden mit Aktionen an der Europäischen Mobilitätswoche beteiligen. Für die Durchführung des Projekts werden aus dem städtischen Haushalt jeweils 150.000 Euro zur Verfügung gestellt. 


Presse


Franziska Riekewald

Verkehrswende beginnt mit dem Ausbau des ÖPNV vor Ort

Die Sprecherin für Mobilität der Fraktion DIE LINKE und Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Franziska Riekewald fordert die unverzügliche Einrichtung der Bushaltestelle Spinnereistraße/Saarländer Straße.   Mittelständler mit einer großen Zahl von Arbeitsplätzen in den klassischen Leipziger Industriegebieten Lindenau und Plagwitz bilden eine... Weiterlesen

Termine

  1. 16:00 - 18:00 Uhr

    Bürgersprechstunde in Grünau

    mit Stadtrat Sören Pellmann mehr

    In meinen Kalender eintragen

Ratsinformationssystem