Skip to main content

Steffen Wehmann

Beisitzer

Sprecher für Haushaltspolitik

 

Ausschüsse:

  • Verwaltungsausschuss
  • Finanzen
  • Rechnungsprüfung

Aufsichtsräte u. a. Gremien:

  • AFR Stadtwerke Leipzig GmbH (SWL)
  • AFR Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB)
  • Trägerversammlung ZV Stadt- und Kreissparkasse Leipzig
  • Sparkassenzweckverband für die Stadt- und Kreissparkasse Leipzig
  • AFR der Zoo Leipzig GmbH

Zur Gremienliste

Kontakt:

steffen.wehmann@linksfraktion-leipzig.de


geb.: 28.05.1964

 

Diplomökonom

 

Im Ziel einer friedlichen, ökologischen, demokratischen und sozial gerechten Gesellschaft – in der soziale und bürgerliche Grundrechte unteilbar sind – muss der Mensch wieder stärker im Mittelpunkt stehen. Sachpolitik im Interesse der Bürgerinnen und Bürger muss dabei immer vor ideologisch geprägter Parteipolitik stehen. Konkretheit, Solidität, Aufrichtigkeit und Verlässlichkeit sind dabei für mich wichtige Positionen.

Dabei verlangt die Situation in Leipzig ein besonders verantwortungsvoll ausbalanciertes Verhältnis zwischen Wirtschaft, Sozialem, Kultur und Umwelt. Ich werde mich daher vor allem für die folgenden Punkte einsetzen:

 

Für einen Zuwachs an Arbeitsplätzen, die sozialen und ökologischen Standards entsprechen. Von seiner Arbeit müssen Beschäftigte angemessen leben können. Notwendig ist darüber hinaus ein stabiler öffentlich geförderter Beschäftigungssektor.

 

Für eine solide Haushaltspolitik, in deren Mittelpunkt u.a. die Stärkung der regionalen Wirtschaft und des Handwerks steht und die zugleich nicht zu Lasten der Schwachen und Schwächsten der Gesellschaft geht. Dafür ist ein gerechter Finanzausgleich zwischen Bund, Land und Kommune - der immer noch aussteht - unabdingbar. Ein weiteres – vor allem soziales – Auseinanderdriften der Stadtteile muss verhindert werden.

 

Für den Erhalt und eine stabile Entwicklung unserer kommunalen Unternehmen der Daseinsfürsorge, deren Geschäftspolitik transparenter gestaltet, sowie konsequenter an den Interessen der Bürgerinnen und Bürger ausgerichtet werden muss.

 

Für eine Vertiefung des Bürgerschaftlichen Engagements, d.h. auch ein mehr an direkter Demokratie (Bürgerentscheide) bei Grundsatzentscheidungen in unserer Stadt.

Für den Erhalt und dem Ausbau der natürlichen Lebensgrundlagen mit dem Auwald als Herzstück unserer „Grünen Lunge“. Der öffentliche Nahverkehr muss aus sozialer, ökologischer und finanzpolitischer Sicht Priorität vor dem Individualverkehr besitzen.

Jede Bürgerin und jeder Bürger muss an der vielfältigen Leipziger Kultur- und Sportlandschaft – unabhängig vom Einkommen – auch künftig – teilhaben können.