Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Franziska Riekewald

Erneut Unfall auf der Jahnallee – Verwaltung muss endlich handeln!

Mit Bedauern haben wir zur Kenntnis genommen, dass es auf der Jahnallee erneut zu einem Unfall, bei dem ein Fahrradfahrender verunglückte, gekommen ist. Wenn auch nicht an der gleichen Stelle wie bei den letzten Unfällen, so zeigt dies doch, dass endlich mehr für die Sicherheit im Radverkehr (nicht nur auf der Jahnallee) passieren muss. Seit Jahren fordert die Linksfraktion endlich die Umsetzung des Radverkehrsentwicklungskonzeptes.

Wir haben die Unfallhäufung auf der Jahnallee am Dienstag im zuständigen Ausschuss Stadtentwicklung und Bau thematisiert. Für die nächste Sitzung erwarte ich von der Stadtverwaltung eine ausführliche Information darüber, welche Maßnahmen zur Unfallentschärfung eingeleitet werden. Es ist nicht akzeptabel, dass der Verwaltung seit Jahren der Unfallschwerpunkt im Bereich Jahnallee/Cottaweg bekannt ist und bis heute nichts unternommen wurde. Die Zulassung von E-Rollern wird die Situation auf Radwegen und an Kreuzungsbereichen sehr wahrscheinlich weiter zuspitzen.

DIE LINKE hofft, dass die bedauerliche Unfallhäufung in den letzten Wochen bzw. Tagen den Verantwortlichen die Augen geöffnet hat und geeignete Sofortmaßnahmen eingeleitet werden.

Wir werden jedenfalls nicht lockerlassen, bis die Stadt ihrer gesetzlichen Pflicht nachkommt, gerade die schwächeren Verkehrsteilnehmer zu schützen.