Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gerd Heinrich (CDU-Fraktion) und William Grosser (Fraktion DIE LINKE)

Die Landsberger Brücke - Der Erfolg hat viele Väter!

Nach sehr langer Zeit ihrer Unbenutzbarkeit wird ab dem 05. Oktober 2018 die Landsberger Brücke wieder befahrbar sein.

Das ist ein Freudentag für die Bewohner im Norden Leipzigs. Endlich wird die Wiederitzscher Bahnhofsstraße nicht wie in den letzten 10 Jahren abgeschnitten sein, sondern wieder vom Süden über die Landsberger Straße zugänglich sein. Auch viele Lindenthaler können dann endlich wieder die kürzere Anfahrt nutzen.

Der Erfolg hat viele Väter. Das trifft auch für diese Erfolgsgeschichte zu. Hervorgetan haben sich aber vor allem zwei Stadträte, die gegensätzlicher nicht sein können. Trotz ihrer konträren politischen Prägung kämpften sie im Sinne Ihrer Wähler gemeinsam für die Sanierung der Landsberger Brücke. Beide, Gerd Heinrich (CDU-Fraktion) und William Grosser (Fraktion DIE LINKE), wurden im Wahlkreis 9 gewählt und waren sich schon im Wahlkampf einig, für die Interessen der Nordleipziger zusammen zu arbeiten.

Bereits 2009 stimmten sie sich über Schwerpunktmaßnahmen ab, die sie gemeinsam erfolgreich abarbeiten wollten und warben in den Ausschüssen des Stadtrates dafür, dass die Landsberger Brücke saniert bzw. neu errichtet werden soll. Trotz intensiver Anfragen in der Verwaltung zu dieser Zeit leider ohne Erfolg.

Sie gewannen aber in den Ausschüssen und in den Diskussionen zum Haushaltsplan 2017/2018 fraktionsübergreifend Mitstreiter, so dass schließlich erreicht wurde, dass diese Brücke im Stadtrat durch Mehrheitsbeschluss auf die Liste der Investitionen im Nordraum gesetzt wurde und dass ihre Fertigstellung im Jahr 2018 erfolgen soll.

Die Eröffnung der sanierten Brücke ist ein Erfolg vieler Menschen im Ortschaftsrat Wiederitzsch, im Stadtrat und in der Stadtverwaltung.

Das Beispiel zeigt aber auch, dass wenn Stadträte, trotz verschiedener politischer Ansichten, in der Sache vernünftig und pragmatisch miteinander umgehen, erfolgreich sein können.