Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Juliane Nagel & Beate Ehms

Stadtrat wählt Migrantenbeirat

Am 19. Mai 2021 bestätigte der Stadtrat die neuen Mitglieder des Migrantenbeirats. Zehn von ihnen wurden im März in direkter Wahl gewählt, sechs weitere wurden aus insgesamt 29 Bewerber:innen ausgewählt.

Juliane Nagel, migrationspolitische Sprecherin und Beate Ehms, gleichstellungspolitische Sprecherin der Linksfraktion erklären dazu:

„Wir freuen uns, dass wir den neuen Migrantenbeirat nun komplett haben. Wir sind uns sicher, dass die Mitglieder des neuen Beirats mit viel Energie und Kreativität frischen Wind in die migrations- und integrationspolitischen Debatten der Stadt bringen werden. Darauf freuen wir uns.“

Der neue Migrantenbeirat ist aus der Geschlechterperspektive sehr progressiv besetzt, 10 von 16 Mitgliedern sind Frauen! Dies widerlegt das Bild von Beteiligungsmüdigkeit von Frauen mit Migrationsgeschichte. Gleichzeitig sollten nun alsbald die Weichen dafür gestellt werden, dass der Migrantenbeirat in Zukunft komplett direkt gewählt wird. Die Wahlbeteiligung für die so genannte 1. Säule, die durch Migrannt:innen in Leipzig gewählt wird, lag bei acht Prozent - für den ersten Durchlauf unter Corona-Bedingungen ist das durchaus beachtlich.

Wir wünschen uns einen lauten, kritischen Beirat - es stehen viele Themen auf der Agenda, von der Bekämpfung von Rassismus, der Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe von Migrant:innen bis zur interkulturellen Öffnung aller Bereiche unserer Stadtgesellschaft.
Summa summarum lässt sich konstatieren, dass die recht neue Zuordnung des Migrantenbeirates zum Dezernat Soziales, Gesundheit und Vielfalt viele Potentiale freisetzen kann. Bürgermeister Thomas Fabian ist dem alten Beirat in den letzten Monaten auf einer wohltuenden Augenhöhe begegnet. Weiter so!


Der Löwenzahn

, þÿ
Array

         Die Fraktion im Amtsblatt