Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dr. Adam Bednarsky

Anpfiff: Auf geht’s im Leutzscher Holz!

Nach dem Aufstellungsbeschluss für den Alfred-Kunze-Sport-Bebauungsplan geht es in Leutzsch weiter voran. Mit der Informationsvorlage „100 Jahre Alfred-Kunze-Sportpark“ (DS 08235) werden die infrastrukturellen Eckpfeiler auf dem Gelände der BSG Chemie Leipzig fixiert. Gemeinsam mit dem Verein, der Stadt, dem Freistaat Sachsen und dem Bund gilt es vor allem, den Kinder-, Jugend- und Breitensport zu stärken. Auch die Kooperation und Nutzung des Geländes durch Schulen, Kindergärten und weitere Akteure des Stadtteils kann auf einer intakten Sportanlage vertieft werden.

Die BSG Chemie Leipzig soll in den nächsten zwanzig Jahren vor allem in der Jugendarbeit wieder in die Lage versetzt werden, an alte Erfolge anzuknüpfen. Auch wenn aller Wahrscheinlichkeit nach die absolute Spitzenklasse durch RB Leipzig abgedeckt wird. Mit dieser Vorlage der Stadtverwaltung bekommt der Verein in puncto Sanierung des Alfred-Kunze-Sportparks, inklusive der weitläufigen Nebenflächen, eine Planungssicherheit.

DIE LINKE als mitgliederstärkste Leipziger Partei mit der größten Stadtratsfraktions hat sich bereits im Kommunalwahlprogramm 2019 zur umfangreichen Sanierung des Alfred-Kunze-Sportparks bekannt. Wir begrüßen nunmehr diesen Steilpass aus dem Ressort des Sportbürgermeister Heiko Rosenthal.

Dazu erklärt Dr. Adam Bednarsky, sportpolitischer Sprecher der LINKEN-Stadtratsfraktion:

„Wenn schon aktuell zu wenige Tore für die Grün-Weißen im Leutzscher Holz fallen, dann stürmt die BSG zumindest infrastrukturell voran. Dank dem Engagement des Vereins und der Stadtverwaltung steht bis 2040 der Fahrplan zum Oberhaus – zumindest gemessen am Baustandard.“


         Die Fraktion im Amtsblatt