Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mandy Gehrt

Demokratie zu leben, bedeutet beständige Arbeit!

Demokratie zu leben, bedeutet beständige Arbeit! Nie erreicht man in einer demokratischen Gesellschaft den Punkt, wo man sich auf erreichten Lorbeeren ausruhen kann, denn Demokratien sind in ihrem Bestand angewiesen auf den politisch mündigen oder demokratisch handlungsfähigen Bürger. Daraus resultierend müssen demokratisch handlungsfähige Bürger_innen sowohl über politisches Wissen, eine demokratische Wertorientierung als auch über Handlungsfähigkeiten und -motivation verfügen. Somit muss das zentrale Ziel der demokratischen Bildung die aktive Beteiligung von Bürger_innen an politischen und sozialen Prozessen sein. Deswegen gilt es besonders die Beteiligungsbereitschaft zu erhöhen, um sowohl eine politische Teilhabe als auch zivilgesellschaftliches Engagement zu befördern. Letzteres stärkt wiederum den gesellschaftlichen Zusammenhalt und kann aktiv demokratiefeindlichen Tendenzen (wie wir sie heutzutage leider oft erleben) entgegenwirken.
Aber auch wenn der Schwerpunkt der demokratischen Bildung in den Sozialisationsphasen der Kindheit und Jugend liegt bedeutet es keineswegs, dass sie nur institutionell oder curricular an Kindertagesstätten und Schulen gebunden ist. Es existieren zahlreiche kommunale Einrichtungen, gemeinnützige Vereine oder Initiativen, die in ihrer alltäglichen Praxis demokratische Bildungsarbeit leisten und sich mit vielfältigen Projekten an Personen jeden Alters richten.
Methodisch reichen die Ansätze im Bereich der demokratischen Bildung deshalb von der themenbezogenen Projektarbeit über die lebensweltlich erfahrbare Teilhabe und Mitwirkung bis zur Wissensvermittlung. Diese Ansätze wollen wir in Leipzig stärken und auf kommunaler Ebene ausbauen. Wir wollen mit dem Antrag für ein Schwerpunktjahr unter dem Motto „Demokratie lebt – Demokratie leben“ in 2018 nicht nur ein sichtbares Zeichen für Demokratie setzen, sondern wir wollen sowohl Beteiligungsstrukturen erweitern also auch demokratiefördernde Projekte anstoßen und nachhaltig entwickeln.
Uns ist es dabei wichtig, dass bestehende Strukturen wie der Begleitausschuss zu den Lokalen Partnerschaften für Demokratie und die kommunale Gesamtstrategie. Leipzig Ort der Vielfalt eingebunden und nachhaltig gestärkt werden.

Wir bitten Sie deshalb dem gemeinsamen Antrag zuzustimmen.

Rede zum Antrag der Fraktionen DIE LINKE, SPD und Bündnis 90Die Grünen A 02369 „Demokratie leben – Demokratie lebt: 2017 zum Schwerpunktjahr Demokratie machen“. Dem Antrag wurde zugestimmt.


Presse


Siegfried Schlegel

Werner Heiduczek hat sich vielfältige Verdienste um Leipzig erworben

Bereits 1969 lernte Stadtrat Siegfried Schlegel den Schriftsteller Werner Heiduczek  persönlich kennen. Schlegels Eltern arbeiteten damals wie auch zeitweilig Werner Heiduczek als Dozent für Deutsch als Fremdsprache am Herder-Institut der Karl-Marx-Universität Leipzig. 1969 fand im Spätsommer ein Internationaler Deutschlehrerkongress in Leipzig... Weiterlesen