Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Jens Herrmann

Fußgängerquerung des Ring im Bereich Roßplatz/Versicherungshochhaus/Gewandhaus

In der letzten Zeit gab es im Bereich des Roßplatzes/Versicherungshochhaus/Gewandhaus teilweise sehr schwere Unfälle zwischen Fußgängern, welche an dieser Stelle den Ring queren wollten und den dort verkehrenden Straßenbahnen.

In der letzten Zeit gab es im Bereich des Roßplatzes/Versicherungshochhaus/Gewandhaus teilweise sehr schwere Unfälle zwischen Fußgängern, welche an dieser Stelle den Ring queren wollten und den dort verkehrenden Straßenbahnen.

In diesem Zusammenhang habe ich folgende Fragen:

1. Gibt es seitens der Stadtverwaltung eine Einschätzung der Gefahren dieser Fußgängerquerungsmöglichkeit im Vergleich zur Querungsmöglichkeit des Ringes Höhe Schwanenteich?

2. Welche Möglichkeiten bestehen, diese Querungsmöglichkeit analog der Querung des Georgiringes, Höhe Schwanenteich, zu gestalten?

3. Welche Kosten müssten die Stadt bzw. Dritte bei der Umgestaltung des Überganges tragen?

4. In welchen Zeitraum wäre die Umgestaltung aus Sicht der Stadt möglich?

Ich bitte um eine schriftliche Beantwortung dieser Anfrage.